Allgemeine Hinweise

Teilnahmebedingungen, Anmeldung und Gebühren

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die gesamte kitzimplantweek 2018 inklusive Eröffnungs- und Karaokeabend, sowie das Nachmittagsprogramm  für eine Begleitperson. Für alle übrigen Abendprogramme wird pro Person pro Abend eine Unkostenpauschale von € 40,- verrechnet. Die Anmeldung ist ausschließlich online unter www.implantatakademie.at/kitz möglich.

Bis 31.10.2017 ist der Frühbucherpreis von € 1.600,- gültig. Ab dem 01.11.2017 gilt der reguläre Preis von
€ 1.900,-. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. Die Zahlung ist ausschließlich per Kreditkarte möglich. Akzeptierte Kreditkarten sind Visa und Mastercard.

NEXT GENERATION: ACHTUNG NUR BIS 31.10.2017 BUCHBAR - LIMITIERTE PLÄTZE!!!!!
Paketpreis für Studenten bzw. angestellte Zahnärzte € 500,- inklusive Eröffnungs- und Karaokeabend für eine Person. Für alle übrigen Abendprogramme wird pro Person pro Abend eine Unkostenpauschale von € 40,- verrechnet.
Paketpreis für Studenten bzw. angestellte Zahnärzte € 1.000,- inklusive komplettem Abendprogramm sowie 6 Übernachtungen in einer Pension für eine Person.

Teilnahme Vorkongress

Die Teilnahme ist nur an einem der drei angebotenen Kurse möglich, da diese zeitgleich abgehalten werden. Pro Kurs und Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag von € 200,- verrechnet. Die Teilnehmerzahl ist limitiert.

Stornierung

Bis 31.12.2017 wird die Teilnahmegebühr abzgl. einer Bearbeitungsgebühr von € 300,- rückerstattet. Ab dem 01.01.2018 werden 50% rückerstattet. Stornierungen müssen ausnahmslos schriftlich eingehen.

Diplomfortbildungsprogramm

Für die Teilnahme an der kitzimplantweek 2018 werden insgesamt 54 DFP Punkte der österreichischen Zahnärztekammer anerkannt. Für die Teilnahme am Vorprogramm (03.02.2018) werden 5 DFP Punkte der österreichischen Zahnärztekammer anerkannt.

 

Wir bedanken uns bei

 

Die Akademische Viertelstunde

Wie oft werden Sie mit einer Fragestellung in der Ordination konfrontiert und Sie nehemn sich fest vor die aktuelle Literatur zu diesem Thema auszuheben? Für diejenigen, die selten dazu kommen, haben wir eine Neuheit im Programm: Die Akademische Viertelstunde. Es ändert sich also nichts am pünktlichen Beginn um 8 Uhr, nur so lange alle besonders aufnahmefähig sind, präsentieren wir Ihnen kurz und knackig die aktuelle Literatur als Einstieg in die Tagesthematik. Vielleicht eine Anregung zum Selbermachen…

Implant Circle Training

Das Implant Circle Training hat sich 2016 sehr bewährt und wurde eingeführt um den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, an möglichst vielen Workshops und Hands-on Kursen teilzunehmen. Nach der Devise „nur das Wesentliche“ wird in jeweils einstündigen Workshops kurz und prägnant in die Thematik eingeführt und sehr fokussiert geübt. Das Nachmittagsprogramms ermöglicht es Ihnen anhand eines Rotationssystems mit einer Anmeldung an drei unterschiedlichen, einstündigen Workshops teilzunehmen.

 

Next Generation

An der Akademie für orale Implantologie hat eine neue Generation von Chirurgen und Prothetikern Einzug gehalten, junge Kollegen, die neben frischem Blut auch eine Reihe neuer Ideen einbringen. Gleichzeitig zeigen viele junge Zahnärzte großes Interesse an zahnärztlicher Implantologie, vermissen aber oft die Vermittlung von Basiswissen. Dies beginnt schon dabei, wie richte ich meine Ordination für eine implanto- logische Tätigkeit ein, wo beziehe ich das Material, wie setze ich mein erstes Implantat? Sind Sie Student oder implantologischer Neueinsteiger und haben sich diese oder ähnliche Fragen schon gestellt, dann ist das Next Generation Programm in Kooperation mit unseren Diamant-Sponsoren genau richtig für Sie!

Live OP Übertragung aus Wien

Authentizität ist uns sehr wichtig! Wie könnte man authentischer sein als bei einer Live-Operation? Kom- plexe Abläufe sollen an zwei Live-OP Tagen in Theorie und Praxis dargestellt werden. Von der virtuellen Planung, über navigierte Implantation, digitaler Abformung bis zum Einsetzen der CAD-CAM hergestellten Versorgung werden in HD-Qualität live von der Akademie für orale Implantologie nach Kitzbühel übertra- gen und das Auditorium kann die Chirurgen und Prothetiker in Wien entsprechend interviewen. Ohne Netz und doppelten Boden!